Bad Vilbel

"Prima Klima"

- so betitelt das Wirtschaftsmagazin "Capital" die "charmante Kleinstadt" Bad Vilbel. Nur zehn Kilometer von der Frankfurter Zeil entfernt bietet Bad Vilbel neben frischer Luft auch schöne Wohngebiete. Die günstige Lage sorgt für stabile Immobilienpreise.

Die Website der Quellenstadt: www.bad-vilbel.de

Wer in Frankfurt arbeitet, aber lieber im Grünen wohnt, ist in Bad Vilbel richtig. Die 31000-Einwohner-Stadt bietet einen eigenen Stadtwald, die schöne Niddaaue und ein ausgemacht gutes Klima. Die Natur ist intakt. Renaturierte Nidda, idyllische Obstbaumfelder, ausgedehnte Parkanlagen, saubere Kaltluftströme und natürlich das gute Bad Vilbeler Wasser haben Bad Vilbel zu einem der begehrtesten Wohngebiete in der Region gemacht.

Über die B 3 und die A 661 erreichbar, verfügt Bad Vilbel über eine hervorragende Verkehrsverbindung. Die S-Bahn wird von Pendlern genutzt und die geplanten 3. und 4. S-Bahn-Gleise werden die S-Bahn-Verbindung stark beschleunigen.

Doch nicht nur Metropolenpendler sorgen für eine große Nachfrage nach Immobilien. Auch in Bad Vilbel selbst gibt es viele attraktive Arbeitsplätze, z.B. bei den Unternehmen Hassia Mineralquellen, Allianz Dresdner Bauspar AG, First Data und der Stada Arzneimittel AG.

Auch künftig bleibt der Standort für Unternehmen attraktiv. Die Gewerbesteuer ist mit einem Hebesatz von 300 Prozent deutlich niedriger als in der Bankenmetropole mit 460 Prozent.

Weitere Firmen sollen sich im neuen Gewerbegebiet Quellenpark zwischen Kernstadt und Massenheim ansiedeln, ein neues Einkaufszentrum soll den Ort noch attraktiver machen.

Erfolge in der Stadtsanierung haben die Innenstadt sehr stark aufgewertet. Schon jetzt lebt das Stadtbild von schön renovierten Fachwerkhäusern, die vielen Ecken von Bad Vilbel einen besonderen Charme verleihen, so "Capital" auf www.capital.de. Weitere Sanierungsprojekte laufen an.

Bad Vilbel wartet mit einem umfangreichen kulturellen und sportlichen Freizeitangebot auf. Weit über die Grenzen bekannt sind die Burgfestspiele in der Wasserburg.

Das Sommerkulturprogramm mit Open Air-Kino und Jazz-Konzerten, Quellenfest, Stadtführungen, Kulturzentrum Alte Mühle, Musikschule, Sport-Club Fun-Ball, Veranstaltungen im Kultur- und Sportforum oder der malerisch gelegene Golfplatz in Dortelweil sind nur ein kleiner Ausschnitt der möglichen Freizeitgestaltung.


Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen